header
 
Donnerstag, den 01.04.2021
Flexibler und günstiger - IMCI und BVWW passen Konzept und Modus von Zertifizierungen aktuellen Anforderungen an

2003 hat der BVWW gemeinsam mit dem International Marine Certification Institute (IMCI) federführend eine Zertifizierung für Fachhandels- und Servicebetriebe der maritimen Industrie erarbeitet. Seither werden Zertifizierungen regelmäßig im Drei-Jahres-Rhythmus durchgeführt. Viele Betriebe haben sich in diesen 18 Jahren rezertifizieren lassen, andere haben das System verlassen oder sind neu hinzugekommen. Die aktuelle Zertifizierung gilt bis Dezember 2021.

Eine Zertifizierung gilt als optimaler Weg, um das Qualitätsniveau eines Unternehmens nach innen und außen zu dokumentieren. Die Feststellung der Qualität und anschließende Zertifizierung durch eine unabhängige und anerkannte Stelle führt langfristig gesehen in der Regel zu einer eindeutigen Qualitätssteigerung des jeweiligen Betriebes – zumindest aber zum kontinuierlichen Erhalt seines Niveaus. Gerade in Zeiten von Corona mit zahlreichen Wassersport-Neueinsteigern erleichtert eine Zertifizierung dem Kunden die Orientierung im vermeintlichen Dickicht der Angebote. Ein anerkanntes Qualitätssiegel schafft Vertrauen.

Bei der Zertifizierung des BVWW steht die Qualität, die ein Kunde erwartet, klar im Mittelpunkt. Es werden eindeutige Qualitätsziele definiert, überprüft und dem Kunden gegenüber objektiv dargestellt. Dabei werden die Unternehmen nach mehr als 200 Qualitätskriterien bewertet. Die Zertifizierung erfolgt durch eine unabhängige Stelle. Das sorgt für die notwendige Neutralität. Jedes Unternehmen wird durch einen Sachverständigen des International Marine Certification Institute (IMCI) auf Herz und Nieren überprüft.

Weitere Informationen:
www.bvww.org

zurück


© bootstechnik.net0.002295970916748
Letzte Aktualisierung am 18.04.2021
Homepage Übersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login