header
 
Donnerstag, den 05.12.2019
BAVARIA C42

Die BAVARIA C42 ist die konsequente Weiterentwicklung der BAVARIA C‐Line, aber mit einem eigenen Charakter. Eine moderne innovative Rumpfform mit Chines und einem von BAVARIA YACHTS entwickelten V‐Bug garantieren beste Segeleigenschaften und ein ungewöhnlich großes Platzangebot unter Deck.

Die von BAVARIA YACHTS bekannten cleveren Detaillösungen an und unter Deck wurden bei der BAVARIA C42 weiter verfeinert. Damit geben sie dieser außergewöhnlichen Segelyacht mit 12,38 Meter Länge das Beste an neuesten Innovationen im Yachtbau.

Mehr Volumen und mehr Performance durch Chines und V‐Bug
BAVARIA CHINES und BAVARIA V‐BUG, diese markanten Charakteristika im Rumpfdesign verleihen der BAVARIA C42 nicht nur mehr Volumen unter Deck, sondern auch außergewöhnlich gute Segeleigenschaften. Mehr Stabilität eine längere Wasserlinie und damit mehr Performance sowie ein direkteres Gefühl beim Steuern, dafür sorgen die BAVARIA CHINES. Der auffällige Knick im Heckbereich der BAVARIA C42 hat aber noch einen weiteren Vorteil. In den Achterkabinen entsteht mehr Raum und damit auch mehr Komfort.
Schmal an der Wasserlinie verbreitert sich zum Deck hin – wie ein V – der BAVARIA V‐BUG. Er wurde von Cossutti Yacht Design aus Italien und BAVARIA YACHTS entwickelt um dem Rumpf auch im Vorschiff mehr Volumen zu verleihen. Zusätzliches Volumen im Bug sorgt trotz breitem Heck für weniger Vertrimmung bei Krängung und damit mehr Sicherheit bei Seegang. Und der Kabine im Vorschiff gibt der V­‐Bug ganz neue Dimensionen. Für ausreichend Aufrichtendesmoment sorgt ein Eisenkiel mit 2700 Kilogramm Ballastanteil bei einem Gesamtgewicht von nur 9600 Kilogramm.

Das Extra an Speed durch mehr Segelfläche
Bei der Entwicklung von Rigg und Segelplan hatte das Entwicklungs‐Team von BAVARIA YACHTS in Zusammenarbeit mit Cossutti Yacht Design besonders zwei Dinge im Focus: Ein leichtes Handling und eine überdurchschnittliche Performance. 54 Quadratmeter Segelfläche im Großsegel und 47 Quadratmeter in der Genua sorgen bei der BAVARIA C42 für das Extra an Power am Wind.

Auf Halb‐ und Vorwindkursen sorgen ein Code0 [85 Quadratmeter] und der Gennaker [140 Quadratmeter] für Spitzengeschwindigkeiten. Einfachstes Handling an der Kreuz gibt es mit der Selbstwendefock. Sie ist bei der BAVARIA C42 übrigens schon im Standard enthalten. Um das Zwei‐Saling‐­Rigg auf allen Kursen perfekt trimmen zu können, gehören Achterstag und Achterstagspanner ebenfalls schon zur Grundausrüstung der BAVARIA C42.

Weitere Informationen:
www.bavariayachts.com

zurück


© bootstechnik.net0.0022661685943604
Letzte Aktualisierung am 28.01.2020
Homepage Übersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login